Systematik Arbeitsweise

Das Prinzip der BAV Service Plattform

Das Beratungsfeld der betrieblichen Altersvorsorge (BAV) erfordert bei richtiger Gestaltung eine Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen.

BAV Felbinger GmbH Graphik

Nimmt man das Beispiel einer direkten Leistungszusage (Pensionszusage), so erstellt im Idealfall ein Rechtsanwalt eine auf die Motivlage von Arbeitgeber und Arbeitnehmer abgestellte Pensionszusage, die mit dem Steuerberater des Klienten aus steuerrechtlicher Sicht abgestimmt ist. Ein Versicherungsmakler und ein Unternehmensberater liefern eine Rückdeckungsversicherung, die alle in der Zusage versprochenen Leistungen so gut wie möglich abdeckt und das zu den am Markt verfügbaren Top Konditionen. Versicherung und Rückdeckung müssen wie Zahnräder lückenlos ineinander greifen, damit es für den Arbeitgeber keine unkalkulierbaren Risiken gibt.

Ein Versicherungsmathematiker liefert die notwendigen Rückstellungsberechnungen für die Bilanz, ebenso erhält der Steuerberater regelmäßig und zeitgerecht die Aktivierungswerte übermittelt.

Der Klient muss sich hierbei nicht mit verschiedenen Ansprechpartnern getrennt auseinander setzen und die einzelnen Bausteine kompliziert zusammenfügen, sondern hat nur einen Ansprechpartner in der BAV Felbinger GmbH, der österreichweit anerkannte Experten in die Lösungsfindung mit einbindet und auch eine laufende Wartung des Modelles gewährleistet.

Neben der Sicherstellung von aktuellem Top Know How liegt der essentielle Vorteil des Klienten vor allem auch in einer deutlich verbesserten Haftungssituation.

Im Rahmen der Aufgabenteilung übernimmt jeder am Gesamtprojekt beteiligte Spezialist nur jene Aufgaben, zu denen er gewerberechtlich auch befugt ist und somit auch eine entsprechende Versicherung vorhanden ist, was den Schutz des Klienten aber auch seines Steuerberaters bei eventuellen Haftungsfällen massiv erhöht.