Vorsicht vor vermeintlich verlockenden Gehaltsumwandlungsmodellen

In den letzten Monaten wird verstärkt für ein betriebliches Vorsorgemodell Werbung gemacht, bei dem Besserverdienende angeblich steuerlich begünstigt größere Teile Ihres Einkommens in die Pensionsphase verlagern können. Unternehmen bzw. Arbeitnehmer, die es bereits abgeschlossen haben, können jedoch mit unliebsamen Überraschungen rechnen. Das Modell zeigt jedoch eine Forderung an die Politik auf, über die Wiedereinführung von Gehaltsumwandlungsmodellen im klassischen Stil mittels direkter Leistungszusage (Pensionszusage), Pensionskasse und betrieblicher Kollektivversicherung und eine Erhöhung der Flexibilität und Praktikabilität intensiver nachzudenken. 

lesen Sie mehr